13
Sep
Rückblick zum Tag des Offenen Denkmals im Peißnitzhaus Drucken
thumb_img_1048.jpg

Tag des Offenen Denkmals im Peißnitzhaus - ein Rückblick

Am Sonntag den 10.09.2006 fand wieder der Tag des offenen Denkmals statt. Der Peißnitzhausverein e.V. hatte auch in diesem Jahr von 10 bis 18 Uhr die Türen weit geöffnet. Für interessierte Bürger konnten wir dieses Mal zwei Austellungen im Haus zeigen. Wir als Verein dokumentierten die Geschichte des "Peißnitzschlösschen" von seiner ersten Nutzung als Ausflugslokal bis zu seinem heutigen "Dornröschenschlaf" in einer Ausstellung. Diese wurde für den "Tag des Offenen Denkmals" noch einmal komplett überarbeitet. Es fanden Führungen rund um das Peißnitzhaus statt. Informationen außerhalb des Hauses gab es an unserem Infostand und an dort aufgestellten Schautafeln. Und das Gartenlokal wurde gerne für eine kleine Stärkung genutzt.

Zu dieser Veranstaltung hatten wir in diesem Jahr einen Partner gewinnen können, der sich auf eine sehr interessante Art mit den Denkmalen der Stadt Halle auseinandersetzt. Es handelt um die TSE gGmbH (Träger Sozialer Einrichtungen), die durch die ARGE SGB II gefördert wird. Dort werden denkmalgeschützte Wohn- und Geschäftshäuser, Kirchen und Industriebauten der Stadt als Modell dargestellt. Unter fachlicher Anleitung wurden Holzmodelle in den verschiedensten Maßstäben gefertigt. Die "Handwerker" mussten oft selbst mit dem Zollstock und einem Block Papier vor Ort Maße nehmen und Skizzen anfertigen sowie Fotos einzelner Details aufnehmen. Zu sehen waren neben dem Peißnitzhaus auch weniger bekannte Gebäude wie das ehemalige Arbeitsamt am Steintor und die Großgarage Süd.

Etwa 800 interessierte Besucher wollten an diesem Tag mehr über die Geschichte und die Besonderheiten dieses geschichtsträchtigen Hauses wissen. Viele von Ihnen verbrachten dort in jungen Jahren interessante und lehrreiche Stunden bei vielen Veranstaltungen im  Gebäude und seinen Außenanlagen, hatten also viele der Besucher selbst noch Erinnerungen an dieses PionierHaus. Damit verbunden waren oft viele Fragen über die weitere Zukunft des Hauses. Dabei erhielt das von uns entworfene Konzept zur Instandsetzung und zukünftigen Nutzung des Hauses viel Zustimmung. Viele der Besucher waren deshalb auch gerne bereit zu einer kleinen Spende, denen wir an dieser Stelle nochmals recht Herzlich danken möchten. Dadurch konnte von diesem Tag einen Betrag von 210€ dem Spendenkonto zum Wiederaufbau des Hauses hinzugefügt werden. Für uns  ist dies eine Bestätigung unserer Bemühungen, das wir (als Peißnitzhausverein e.V.) auf dem richtigen Weg sind.

Bilder vom Tag des Offenen Denkmals 2006