Drei Tage feiern - 2. Peißnitzhausfestival 2011 Drucken
frau_szabadosDas 2. Peißnitzhaus-Festival vom 19.08.-21.08.2011 war wieder sehr schön und (außer Samstag Abend - da hätten es noch ein paar mehr Gäste sein können ) gut besucht. Die Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados war als Schirmherrin wieder zur Eröffnung dabei. Sie nahm sich die Zeit für eine ausführliche Führung durch das Haus und ein anschließendes Gespräch. Dabei versprach Sie uns weitergehende Unterstützung.

Los ging es am Freitag mit einem bangen Blick zum Himmel. Während es Mittags noch ein paar Tropfen gab, kam ab 15 Uhr die Sonne hervor. Seit 10 Uhr waren fleißige Helfer beim Aufbau von unserem „Zaun“, den Ständen und der Bühne. Als kurz vor 18 Uhr die letzten Handschläge vollbracht waren, konnte das Fest beginnen.
scheck-bergabeNach der Eröffnung durch Frau Szabados gab es eine Scheck-Übergabe durch die Mädels von Girls-Crossing. Lick Quarter enterten kurz nach 20 Uhr die Bühne. Die Lampen der Bühne wurden einem Schwingtest unterzogen, wenn der Sänger auf die Bühne sprang. Diese Energie übertrug sich bald auch aufs Publikum. In der Umbaupause erzählte Ellen Schweda (mdr figaro) Bewegendes von einer mehrfach verschobenen Hochzeit, die nun beim Peißnitzhausfestival teilweise nachgeholt wurde. Dazu zählte auch ein Feuerwerk, welches nun auf der Wiese neben dem Haus, in den Himmel stieg.
Hierzu musste das Publikum das Festivalgelände verlassen. Mit den Rückkehrern wurden auch die letzten Karten des Abends, Nummer 312 und 313 verkauft.
dikanda_und_fuegopazVor Dikanda erzählte Ulrich Möbius noch etwas zum Stand der Sanierung. Und 22:30 Uhr standen sie dann endlich auf der Bühne und gaben wieder eines ihren grandiosen Konzerte. Kaum ein Gast blieb sitzen. Kurz vor Mitternacht kam es dann zur Zugabe mit Feuer. Die Mädels und Jungs von fuegopaz gaben zu dikandischen Klängen Zunder.

Am Samstag haben wir zuerst den Zaun und die Bühne abgebaut und das Wiki-Wiki der EVH  und ein Trampolino aufgebaut. Ab 14 Uhr begann dann der erste Familiennachmittag.  Bei der Hautbemalung bildeten sich eine lange Schlange. Um 16 Uhr blies die Trompete von Kasper zum Puppentheaterstück „Kasper und die Mondlaterne“.
ralf_hatoumGegen Abend leerte sich das Festivalgelände und als in einer lauen Spätsommernacht die Liedermacher zur Gitarre griffen waren leider nur 30 Gäste dabei. Besonders Ralf Hatoum ergriff mit seinen Geschichten und Liedern die Zuhörer. Die Liedtexte unkreisten oft auch unsere Heimatstadt Halle.

Der Sonntag hat dem Haus die meisten Besucher (rund 1000) gebracht. Das Wiki-Wiki lockte wieder mit Bewegungsspielen und es wurden Kindergesichter verziert. Ab 15 Uhr begann das Sommerkonzert des Orchesters des Musikvereins Halle-Neustadt. Mit 30 Musikern gaben Sie bereits zum vierten Mal eine Kostprobe von Klassik bis Pop. Als Gäste dabei die Bands "Fortissimo"und "In uns ist Freude". In den Pausen versteigerte Ellen Schweda Cds zugunsten des Hauses. Bei all diesen Angeboten ging unser Inselquiz leider etwas unter.

Ein großer Dank an alle Helfer und besonders an Caterina Stein, welche einen großen Teil der Organisation und der Koordination übernommen hatte.

Der Artikel mit dem Festivalprogramm: 2. Peißnitzhausfestival 19.-21.08.2011

Bilder:
Galerie Freitag
Galerie Samstag

Videos: